6. April 2018

Newsletter 2/2018
Die Weißtanne – Vom Sorgenkind zum Hoffnungsträger!

Das Forstrevier Oberviechtach und die Waldbesitzervereinigung Neunburg v. W. / Oberviechtach bieten am Freitag den 13. April eine kostenlose Beratung zur Baumart Weißtanne mit Besichtigung von Beispielbeständen an.
Zu Zeiten des Waldsterbens hatte man die Weißtanne forstlich nahezu aufgegeben, nun entwickelt sie sich mit zunehmendem Wissen um die Auswirkungen des Klimawandels zu einem Hoffnungsträger des klimastabilen Waldes.
Waldbesitzer stellen sich die Frage, ob die Tanne eine Alternative zur Fichte ist und welche Ansprüche die Tanne an ihren Standort stellt. Warum ist die Weißtanne für einen gesunden, stabilen, strukturreichen und funktionsfähigen Wald so wichtig? Was charakterisiert die Weißtanne und wie sieht es mit dem Absatz und der Verwertung von Tannenholz aus?
All diese Fragen werden Ihnen anschaulich im Rahmen der Sammelberatung beantwortet. Zudem wird Ihnen erklärt, auf was Sie als Waldbesitzer achten müssen, wenn Sie verstärkt auf Tanne in Ihrem Wald setzen wollen, und welche finanziellen Fördermöglichkeiten es gibt.
Treffpunkt ist um 14:00 Uhr im Stadtwald Oberviechtach (von Nunzenried kommend Richtung Obereppenried an der B 22, rechts abzweigender Flurbereinigungsweg der Beschilderung folgen). Dauer etwa bis 16:00 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

21. Februar 2018

Rundschreiben März 2018

Liebe Mitglieder,

wir laden Sie auch heuer wieder herzlich zu unserer Mitgliederversammlung in der Stadthalle Neunburg v. W. ein und freuen uns auf Ihre zahlreiche Teilnahme.

Vergessen Sie bitte nicht, baldmöglichst Ihre Forstpflanzen zu bestellen.

Zaun und Einzelschutzmaterial ist an den bekannten Stellen vorrätig.

Einladung

zur Jahreshauptversammlung der WBV Neunburg v. W./Oberviechtach

am Donnerstag, den 15.03.2018 um 19.30 Uhr

in der Schwarzachtalhalle in Neunburg v. Wald

Tagesordnung:

  • Eröffnung
  • Tätigkeitsbericht des 1. Vorstandes
  • Bericht der Geschäftsführung – Holzvermarktung
  • Kassenbericht – Kassenprüfungsbericht – Wahl der Kassenprüfer
  • Haushaltsvoranschlag 2018

6. Grußworte

7. Verschiedenes – Wünsche, Anträge

Einladung zur Informationsversammlung:

Anschließend freuen wir uns Sie zu unserer Informationsveranstaltung begrüßen zu dürfen!

  • Vorstellung Sägewerk Meier, Schmidgaden durch Herrn Wolfgang Meier
  • Hauptreferat von Herrn Johann Krottenthaler:

„Moderne Holzverarbeitung und Thermobehandlung von heimischen Hölzern“

  • Aktuelles vom AELF, Abteilung Forst

Wir freuen uns über ihren Besuch und bitten um Ihre Teilnahme.

Martin Prey Alfons Vogl

1.Vorstand Geschäftsführer

Holzmarkt und Holzernte

Alle unsere Rundholzsortimente, vom Brennholz bis zu den Starkholzabschnitten, werden stark nachgefragt. Bedingt durch den Einschlagsstopp im Herbst und die nasse Witterung in den letzten Monaten hinkt der Einschlag der Nachfrage stark hinterher! Momentan herrschen allerdings ideale Einschlagsverhältnisse und auch die Abfuhr läuft wegen der guten Nachfrage (noch?) gut.

Nutzen Sie das frostige Wetter (soweit Sie es nicht schon getan haben)!

Natürlich nutzen unsere Unternehmer ihre Einschlagskapazität voll aus, solange es das Wetter einigermaßen zulässt. Bitte haben Sie aber Verständnis, das Sie bei optimalen Frostwetter dann nicht überall gleichzeitig sein können!

Bedingt durch die momentan idealen Wetterbedingungen für den Holzeinschlag, kann es schon sein, das wir im Frühjahr wieder leichte Verzögerungen bei der Abfuhr haben, die sich aber in Grenzen halten werden.

Preislich sind wir ja längst wieder auf Vorjahresniveau angekommen, eine deutliche Preissteigerung ist aber frühestens für den Sommer denkbar (soweit uns hier nicht wieder wie in den letzten Jahren der Käfer einen Strich durch die Rechnung macht!!?!??!).

Aushaltekriterien und vorläufige Preise (Stand 22.02.2018)

Preistendenz: sehr stabil

Schleifholz: Fichte/Tanne, frisch, gesund

Länge: 2m oder 3m ohne Übermaß (bitte nur eine Länge je Partie)

Zopfstärke: 8cm bis 30cm o. Rinde

Mindestmenge: 20 rm je Lagerplatz Preis: 32,50 €/Ster + MwSt.

(fest bis 20. Oktober 2018)

Fixlängen Fichte:

Mindestzopf: 13 cm o. R.

Längen: 4m + 10cm Übermaß oder 5m + 10cm Übermaß max. Stock 75cm

oder 3,60m + 10cm Übermaß mit max. Stock 45cm und 15 fm Mindestmenge

immer nur eine Länge je Partie möglich!!

Preis: Qualität BC: Stärkeklasse (Mittendurchmesser o.R.) Preis in €/fm

1b (15 – 19cm) 65,- bis 70,-

2a (20 – 24cm) 75,- bis 80,-

2b (25 cm aufwärts) 85,- bis 88,-

Frisches Käferholz gibt es momentan nicht und altes hat maximal noch D- Qualität!

Aushaltung und Preise für D- Qualität bitte bei der Geschäftsstelle erfragen!

Langholz Fichte:

Mindestzopf 13 cm o. R. bis Stockmaß 65cm

Längen 15 m bis 21m + 2% Übermaß (möglichst lang aushalten!)

Kürzere Längen sind mitgehend möglich, werden aber mit Abschlägen belegt.

Preis:wie bei den Fixlängen Fichte

in B – Qualität, C-Abschlag: - 10,- €/fm

Für schönes Langholz kann man auch höhere Preise erzielen!

Starkholzabschnitte

Fichte: 5m + 10 cm, Mindestzopf 40cm

Kiefer: - Mindestzopf 24 cm o. R.

- Längen: 3,60m+ 10 cm Übermaß

- Qualitäten/Preise bei der Geschäftsstelle anfragen

Fixlängen Kiefer:

Mindestzopf: 13 cm o. R. aufwärts Länge 3,60m + 10 cm Übermaß

Preis: Qualität BC: Stärkeklasse (Mitteldurchmesser o.R.) Preis in €/fm

1b (15 – 19cm) 50,- bis 54,-

2a (20 – 24cm) 58,- bis 68,-

2b+ ( 25cm aufwärts) 68,- bis 77,- Langholz Kiefer:

Mindestzopf: 13 cm o. R. aufwärts Länge 8m bis 21m + 2% Übermaß (möglichst lang aushalten!)

Preis: wie bei Fixlängen Kiefer

C-Abschlag: -10,- €/fm

Alle Preise: +MwSt (Pauschalierer 5,5%, Optierer 19%); -2% Skonto;

Obige Preise sind unter Vorbehalt!

Die Preise sind u. a. abhängig von der Menge, vom Käufer, vom Sortiment und der Lage des Lagerplatzes. Bei Mengen unter 20 fm pro Sortiment, Baumart, Partie und Polter/Lagerplatz müssen Mindermengenabschläge in Kauf genommen werden!

Bitte nehmen Sie grundsätzlich vor Beginn des Einschlags Kontakt mit der Geschäftsstelle auf und melden Sie die zum Einschlag beabsichtigten Mengen an! Bei Eintritt eines großräumigen Schadereignisses (z. B. überregionaler Windwurf oder Käfer) behalten sich alle Holzkäufer vor, die Konditionen für noch nicht fertig gestellte oder nicht abholbare Mengen neu zu verhandeln.

Holzabrechnungen

Ausdrücklich möchten wir uns hier bei Ihnen für die gute Akzeptanz unseres vereinfachten Abrechnungssystems bedanken. Dadurch ist es uns möglich die Kosten der Holzvermarktung sehr niedrig zu halten, und unseren Mitgliedern höhere Auszahlungspreise zukommen zu lassen.

Forstpflanzenbestellung

Die Pflanzen werden voraussichtlich Mitte bis Ende März ausgeliefert. Bestellungen bei der Geschäftsstelle Tel. 09673/913266 oder Fax 09673/913267. Bitte geben Sie die Baumart, Größe, Alter, Stückzahl und Ihre Adresse mit Telefonnummer an. Mitglieder erhalten auf den „1000 Stück Listenpreis“ 25 % Rabatt. Die Pflanzen werden an Sammelstellen in Wohnortnähe oder frei Haus (je nach Menge) geliefert.

Eigenabholung ist auch möglich bei den Baumschulen:

- Ramke, Altenstadt Tel. 09602/6170851;

- Kahl, Schnackenhof Tel. 09681/91493;

- Sailer, Regenstauf-Grub 1, Tel. 09402/782673;

Geben Sie dabei an, dass Sie Mitglied (Adresse + Mitgliedsnummer) der WBV Neunburg / Oberviechtach w.V. sind, um den Rabatt von 25 % zu erhalten.

Wir vermitteln Ihnen auf Wunsch nicht nur die Pflanzen sondern auch Pflanzen incl. Pflanzung!

Neu: Günstige kleine Containerpflanzen in 24er Gebinden erhältlich (vor allem für Weißtanne, Douglasie und Lärche empfehlenswert)

 

 

18. November 2017

Unser Holz wird (wieder) dringend gebraucht!

Nachdem über die Sommermonate teilweise große Mengen an Käfer- und Sturmholz auf den Markt kamen, herschte bei allen Akteuren große Verunsicherung. Als sich dies auf die Preise auswirkte, versiegte der Anfall an Schadholz allerdings ziemlich schnell! Aufgrund der guten Konjunktur wurde das Schadholz zügig verarbeitet, was vor allem im nordbayerischen Raum aufgrund des Frischholzeinschlagsstopps zu einer Rundholzverknappung führte. Mittlerweile sind die Preise wieder auf dem Niveau der letzten Einschlagsperiode und die Abfuhr läuft zügig.

Es herrschen also ideale Marktbedingungen für Holzeinschlag und Vermarktung! Wir empfehlen jetzt zu agieren und Holz machen (zu lassen), anstatt im Sommer dem Käfer und dem Markt hinterherzulaufen.

Wer in der guten Zeit (also jetzt) Holz macht, bekommt auch einen guten Preis und braucht im Sommer nicht über die schlechten Käferholzpreise jammern! Man hebt dadurch seinen Durchschnittserlös und senkt das Risiko erheblich. Erfahrungsgemäß sind die unzufriedensten Waldbesitzer diejenigen, die immer nur Schadholz verkaufen.

 

22. Oktober 2017

Pflanzkurs für Waldbesitzer

Das Forstrevier Schönsee und die Waldbesitzervereinigung Neunburg/Oberviechtach bieten am Freitag, 27.Oktober einen kostenlosen Pflanzkurs für Waldbesitzer an.
Zur beginnenden Pflanzsaison wird alles Wichtige zur Pflanzenwahl, -qualität und Pflanzeneinschlag erklärt. Ein Forstwirtschaftsmeister vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten führt die verschiedenen Pflanzwerkzeuge und –techniken vor.
Förster Michael Forster vom Forstrevier informiert über richtige Baumartenwahl, Standortseignung und aktuelle Fördermöglichkeiten für Pflanzmaßnahmen, WBV-Förster Alfons Vogl über mögliche Sammelbestellungen.
Anhand bestehender Aufforstungen im Stadtwald wird gezeigt, welche Schutzmaßnahmen möglich sind und wie Kulturen am besten geplant werden.
Treffpunkt ist um 13 Uhr am Waldeingang (Forstweg) gegenüber der ehemaligen Hausmülldeponie an der Staatsstraße zwischen Schönsee und Eslarn. Dauer etwa bis 15 Uhr. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.

 

30. September 2017

Rundschreiben Herbst 2017

Liebe Mitglieder,

der vergangene Sommer hat uns wieder gezeigt, auch im Wald bleibt nichts wie es ist.

Vor allem in Südbayern kamen sehr große Mengen an Käferholz auf den Markt und die Gewitterstürme brachten dann zusätzlich den Markt durcheinander. Auch unsere WBV ist hier zweigeteilt: Im Neunburger Raum ging es schon im Juni mit nennenswerten Käferholzmengen los, im östlichen Gebiet dagegen wurden Käferbäume erst ab etwa Ende August sichtbar. Angesichts der wohl weiterhin steigenden Durchschnittstemperatur, sollte sich jeder Waldbesitzer Gedanken machen, ob, und wie er trocken- und hitzetolerantere Baumarten in seinen Wald einbringen kann. Beachten Sie hierzu unsere beigelegte Pflanzenbestellliste und nutzen Sie die Pflanzenauslieferungen in diesem Herbst, denn im Frühjahr könnte es mit der Pflanzenversorgung knapp werden.

 

Einladung zu den Holzmarktgesprächen

Von einer beginnenden Wintereinschlagssaison möchte ich in diesem Herbst zwar nicht sprechen, dennoch möchten wir Sie über die aktuelle Situation auf dem Holzmarkt, an drei Terminen informieren. Es können auch Waldpflanzen für die Sammelauslieferung im Herbst 2017 bestellt werden. Eingeladen sind alle Mitglieder -und die die es noch werden wollen. Jeder, der selbst Wald in unserem WBV – Gebiet besitzt, kann sich hier über die für ihn günstigste Form der Waldbewirtschaftung beraten lassen.

Es sind auch Vertreter der Forstverwaltung mit anwesend und können vor allem in Sachen Förderung und Waldumbau beraten und unterstützen. Bei Bedarf wird auch ein Termin für einen gemeinsamen Waldbegang festgelegt.

Termine:

  • Donnerstag, 12.10.2017 um 19.30 Uhr im Gasthof Sporrer in Neunburg v. W.
  • Dienstag, 17.10.2017 um 19.30 Uhr im Gasthof Haberl in Schönsee
  • Mittwoch, 18.10.2017 um 19.30 Uhr im Gasthof Schießl in Teunz

Sollten diese Termine nicht genutzt werden können, können Sie sich selbstverständlich auch an der Geschäftsstelle in Hammer 7, 93464 Tiefenbach, Tel. 09673/913266 beraten und informieren lassen.

 

Seilwindenprüfung und Spannungssimulator

Am Samstag, den 21. 10.2017 ab 09.00 Uhr ist am Gemeindeplatz in Teunz eine Informationsveranstaltung zur Zug- und Bremsprüfung bei Seilwinden geplant. Zusammen mit dem Ausbildungspartner Färber werden wir parallel dazu noch Übungen am Spannungssimulator vorführen.

 

Holzmarkt

Fichte:

Aufgrund der Schadereignisse der vergangenen Wochen, ist vor allem im südbayerischen Raum sehr viel Holz auf dem Markt, nach Norden hin entspannt sich die Situation.

Im Bereich der Fichten Fixlängen haben wir Absatzmöglichkeiten zu annähernd gleichbleibenden Preisen. Ansonsten ist die Situation noch etwas undurchsichtig. Bei geplanten Holzeinschlägen bitte dringend vorher mit unserer Geschäftsstelle Kontakt aufnehmen.

Nutzen Sie die nächsten Monate indem Sie eher die schwachen und mittelstarken Bestände durchforsten (lassen). Vermeiden Sie Starkholzhiebe!

Schleifholz vor allem in 2m Länge ist zur Zeit sehr gesucht!

Kiefer:

Da unter den Kalamitätshölzern so gut wie keine Kiefer angefallen ist, ist diese momentan sehr gesucht!

Aushaltekriterien und vorläufige Preise (Stand 01.10.2017)

Preistendenz: momentan nicht erkennbar

Schleifholz: Fichte/Tanne, frisch, gesund

Länge: 2m oder 3m ohne Übermaß (bitte nur eine Länge je Partie)

Zopfstärke: 8cm bis 30cm o. Rinde

Mindestmenge: 20 rm je Lagerplatz Preis: 32,50 €/Ster + MwSt .

(fest bis 20. Oktober 2017)

Achtung: hier gilt ab Ende Oktober 2017 ein neuer Preis !!

Fixlängen Fichte:

Mindestzopf: 13 cm o. R.

Längen: 5m + 10cm Übermaß oder 4m + 10cm Übermaß

oder 3,60m + 10cm Übermaß mit max. Stock 45cm und 15 fm Mindestmenge

immer nur eine Länge je Partie möglich!!

Preis: Qualität BC: Stärkeklasse (Mittendurchmesser o.R.) Preis in €/fm

1b (15 – 19cm) 60,- bis 69,-

2a (20 – 24cm) 70,- bis 79,-

2b (25 cm aufwärts) 80,- bis 88,-

Der Käferholzabschlag beträgt zwischen 15,- und 25,-€/fm

Aushaltung und Preise für D- Qualität bitte bei der Geschäftsstelle erfragen!

Langholz Fichte:

Mindestzopf 13 cm o. R. bis Stockmaß 65cm

Längen 15 m bis 21m + 2% Übermaß (möglichst lang aushalten!)

Kürzere Längen sind mitgehend möglich, werden aber mit Abschlägen belegt.

Preis:wie bei den Fixlängen Fichte für Längen von 10 bis 21m (+ 2% Übermaß) in

B - Qualität

C-Abschlag: - 10,- €/fm

Starkholzabschnitte

Fichte: Bitte möglichst nicht einschlagen/produzieren.

Kiefer: - Mindestzopf 24 cm o. R.

- Längen: 3,60m + 10 cm Übermaß

- Qualitäten/Preise bei der Geschäftsstelle anfragen

Fixlängen Kiefer:

Mindestzopf: 13 cm o. R. aufwärts Länge 3,60m + 10 cm Übermaß

Preis: Qualität BC: Stärkeklasse (Mitteldurchmesser o.R.) Preis in €/fm

1b (15 – 19cm) 50,- bis 54,-

2a (20 – 24cm) 58,- bis 64,-

2b+ ( 25cm aufwärts) 68,- bis 75,-

Langholz Kiefer:

Mindestzopf: 13 cm o. R. aufwärts Länge 8m bis 21m + 2% Übermaß (möglichst lang aushalten!)

Preis: wie bei Fixlängen Kiefer

C-Abschlag: -10,- €/fm

Alle Preise: +MwSt (Pauschalierer 5,5%, Optierer 19%); -2% Skonto;

Käferholzabschlag bis zu 25,-€/fm

Obige Preise sind unter Vorbehalt!

Die Preise sind u. a. abhängig von der Menge, vom Käufer, vom Sortiment und der Lage des Lagerplatzes. Bei Mengen unter 20 fm pro Sortiment, Baumart, Partie und Polter/Lagerplatz müssen Mindermengenabschläge in Kauf genommen werden!

Bitte nehmen Sie grundsätzlich vor Beginn des Einschlags Kontakt mit der Geschäftsstelle auf und melden Sie die zum Einschlag beabsichtigten Mengen an! Bei Eintritt eines großräumigen Schadereignisses (z. B. überregionaler Windwurf oder Käfer) behalten sich alle Holzkäufer vor, die Konditionen für noch nicht fertig gestellte oder nicht abholbare Mengen neu zu verhandeln.

Forstpflanzenbestellung

Die Pflanzen werden voraussichtlich in der 1. oder 2. Novemberwoche ausgeliefert. Bestellungen bitte bei der Geschäftsstelle Tel. 09673/913266. Nutzen Sie bitte möglichst das beigelegte Bestellformular per Fax oder Mail. Bitte geben Sie die Baumart, Größe, Alter, Stückzahl und Ihre Adresse mit Telefonnummer an. Mitglieder erhalten auf den „1000 Stück Listenpreis“ 25 % Rabatt. Die Pflanzen werden an Sammelstellen in Wohnortnähe oder frei Haus (je nach Menge) geliefert.

Eigenabholung ist auch möglich bei den Baumschulen:

- Sailer, Regenstauf-Grub 1, Tel. 09402/782673;

- Ramke, Altenstadt Tel. 09602/6170851;

- Kahl, Schnackenhof Tel. 09681/91493.

Geben Sie dabei an, dass Sie Mitglied der WBV Neunburg / Oberviechtach w.V. sind, um den Rabatt von 25 % zu erhalten. Die Mitgliedsnummer steht auf dem Adressaufkleber.

Drahtgeflecht (160/23/15L) liegt bei Albert Maier, Neunburg v. W., Prey Martin in Niedermurach (Tel. 09671/3314) und bei Zäch Matthias in Dietersdorf (Tel. 0179/7507575) auf Lager (65,-€/50m Rolle).

Hohlspaten (60,-€), Rhodener Pflanzhauen (75,-€) und normales Markierungsspray (4,-€/Dose) können über die Geschäftsstelle bezogen werden. Alle Preise incl. MwSt.

Wir vermitteln Ihnen auf Wunsch nicht nur die Pflanzen sondern auch Pflanzen incl. Pflanzung!

Nutzen Sie die Sammelauslieferung im Herbst, denn solange der Boden nicht gefroren ist und kein Schnee liegt kann man den ganzen Winter pflanzen.

Wir haben uns für Sie wieder einiges an Material auf Lager gelegt:

Alle Preise incl. MwSt!!!

Knotengeflecht 160/20/15 L stark verzinkt 50m

65,- €/50m Rolle

Z-Profil-Pfosten 2,10m lang

mit ausgestanzten Einhängeösen alle 10cm

4,50 €/Stück

Verbissschutzclips orange

bei: WBV Geschäftsstelle Tel. 09673/913266

100 Stk 17,85 €

Igelbäume (als Fegeschutz)

bei: WBV Geschäftsstelle

0,89 €/Stück

Tonkinstäbe (10 bis 12mm)

bei: WBV Geschäftsstelle

0,15 €/Stück

Neu: Bio Kettenöl (nicht verklebend)

bei: WBV Geschäftsstelle und Albert Maier

5l Kanister 15,50€/Stück

20l Kanister 59,- €/ Stk

Wieder vorrätig: 2 Takt Sonderkraftstoff SFF im 25 Liter - Kanister

bei: WBV Geschäftsstelle und Albert Maier

68,-€/Stück

Rhodener Pflanzhaue

75,- €/Stück

Hohlspaten

60,- €/Stück

Netzhülle Diagonal 220 (ca. 11 cm Durchmesser)

1,35 €/Stück

Netzhülle Diagonal 400 (ca. 30 cm Durchmesser)

2,20 €/Stück

Befestigungsstab 150cm für Einzelschutz – Netzhüllen aus Robinienholz

0,69 €/Stück

Kabelbinder für Netzhüllen

0,05 €/Stück

Wildschutzzaun 2m (200/22/15 L)

75,-€/ 50m Rolle

Zaun und dazugehörige Z-Profile gibt es bei: Albert Maier, Neunburg v. W. Tel. 09672/3331, bei Prey Martin in Niedermurach Tel. 09671/3314 und Zäch Mathias, Dietersdorf ( Tel. 0179/7507575).

Einzelschutzmaterial gibt es an der Geschäftsstelle.

Zusätzlich haben wir noch Einzelschutzmaterial lagernd am Forstamt in Neunburg v. W. (Ansprechpartner Herr Reichert Tel.0173/8632573 oder Herr Nissl Tel. 0173/8632574)

und bei Walbrun Hans in Pottenhof Tel. 0173/4137769.

Nutzen Sie bitte unser Bio Kettenöl (wegen der PEFC – Zertifizierung dürfen wir im Wald sowieso kein mineralisches mehr verwenden). Unsere Bio Kettenöl ist nach Aussage erfahrener Forstwirtschaftsmeister, dasjenige, welches am wenigsten verklebt und die Motorsäge somit am meisten schont!!

 

Landfrauenküche

Als Vertreterin der Oberpfalz hat Birgit Vogl an der diesjährigen Staffel der Landfrauenküche teilgenommen. Sendetermine sind ab Ende Oktober immer Montags um 20.15 Uhr im Bayerischen Fernsehen. Der Sendetermin der Familie Vogl ist am Montag, den 11. Dezember um 20.15 Uhr. Es geht auch um Wald, Holz und Jagd.

 

 

30. September 2017

WBV Neunburg v. W./Oberviechtach fährt zur Forstmaschinenausstellung

Am Dienstag, den 03. Oktober 2017 fährt die WBV Neunburg/Oberviechtach zur Forstmaschinenausstellung der Fa. Unterreiner nach Julbach/Buch an der Östereichischen Grenze. Nach einem gemeinsamen Rundgang besuchen wir das Betriebsfest, mit sehr günstigen Preisen, auf dem selben Betriebsgelände.Neben dem Volksmusik Stammtisch spielt auch das Gstanzl – Trio auf.
Abfahrt ist um 7.30 Uhr in Schönsee am Rathaus, 7.40 Uhr in Oberviechtach am Haidgraben (gegenüber Metgerei Meindl), 7.50 Uhr in Dieterskirchen bei der Bushaltestelle und um 8.10 Uhr in Neunburg v. W. am Stadthallenplatz. Vorraussichtliche Heimkehr um ca. 18.00 Uhr.

Verbindliche Anmeldungen bitte bei der Geschäftsstelle Tel. 09673/913266. Die Teilnehmerzahl ist auf max. 52 Personen beschränkt.
Alle Mitglieder, Interessierten sowie Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer, sind herzlich eingeladen.Der Preis pro Person liegt bei 12,-€.

 

23. August 2017

WBV-News 4/2017
Fahrt nach Karpfham und zur Rieder Messe

Am Freitag, den 1. September 2017 fährt die WBV Neunburg/Oberviechtach zum Karpfhammer Volksfest mit einem gemeinsamen Rundgang durch den Forstbereich der Rottalschau.

Abfahrtszeiten:

  • 6.30 Uhr in Schönsee beim Aussiedlerhof Utz
  • 6.40 Uhr in Oberviechtach (gegenüber Metgerei Meindl)
  • 6.50 Uhr in Dieterskirchen bei der Bushaltestelle
  • 7.10 Uhr in Neunburg v. W. am Stadthallenplatz.
Vorraussichtliche Heimkehr um ca. 20.00 Uhr.


Am Mittwoch, den 6. September 2017 fährt die WBV Neunburg/Oberviechtach zur Rieder Messe nach Österreich. Auch hier werden wir einen gemeinsamen Rundgang durch die „Forstarena“ und das Holzzentrum organisieren. Anschließend steht die Zeit zum Besuch der Messe und des Volksfestes zur freien Verfügung.

Abfahrtszeiten:
  • 6.00 Uhr in Schönsee beim Aussiedlerhof Utz
  • 6.10 Uhr in Oberviechtach (gegenüber Metgerei Meindl)
  • 6.20 Uhr in Dieterskirchen bei der Bushaltestelle
  • 6.40 Uhr in Neunburg v. W. am Stadthallenplatz
Vorraussichtliche Heimkehr um ca. 20.30 Uhr.

Für beide Fahrten gilt:
Verbindliche Anmeldungen bitte bei der Geschäftsstelle Tel. 09673/913266. Die Teilnehmerzahl ist auf max. 52 Personen beschränkt.
Alle Mitglieder, sowie Waldbesitzerinnen und Waldbesitzer sind herzlich eingeladen.
Der Preis pro Person und Fahrt liegt zwischen 20,- und 30,-€ (je nach Teilnehmerzahl und Eintritt).

 

2. August 2017

Die Borkenkäferwelle rollt!

Da die Borkenkäferaktivität vor allem im südlichen und westlichen WBV Gebiet zur Zeit enorm ist und auch im restlichem Bereich vermehrt Käfernester auftauchen, bitten wir alle Waldbesitzer dringend Ihre Fichtenbestände zu kontrollieren.
Bitte achten Sie vermehrt auf abfallende Rinde und/oder braunes Bohrmehl welches dem Stamm entlang herunterrieselt. Bei diesen Symptomen sollten sie sofort aktiv werden und die Stämme einschlagen lassen. Sollten Sie sich nicht sicher sein, lassen Sie sich bitte kurzfristig vom jeweils zuständigem staatlichem Revierleiter des AELF oder der WBV beraten. Wenn die WBV den Einschlag übernehmen soll bitte baldmöglichst anmelden, da vorgeplant werden muss. Es sind momentan drei Harvester über das Gebiet der WBV Neunburg/Oberviechtach verteilt unterwegs, damit man an jedem Hiebsort relativ zeitnah eingreifen kann. Für Sonderfälle stehen auch manuelle Arbeitskräfte begrenzt zur Verfügung.
Grundsätzlich bitten wir alle Waldbesitzer sich vor Einschlagsbeginn, oder bei bekannt werden des Schadens, mit der WBV-Geschäftsstelle (Tel. 09673/913266 oder info@wbv-neunburg-oberviechtach.de) abzusprechen. Dies ist dringend notwendig, damit wir die Lage richtig beurteilen und reagieren können.
Bei größeren Schadholzmengen sollten Sie auch eine Anmeldung bei der Oberfinanzdirektion in Nürnberg in Betracht ziehen – hier kann der Einkommenssteuersatz ermäßigt werden.